Überall vegan


Schauplatz: Gasthof zum Weißen Rössl, gutbürgerliche Küche. Ein Blick in die Speisekarte – Kategorie Vegetarisches: Käsespätzle, gebackener Camembert und Salat mit Putenstreifen.
Frage an den Kellner: „Entschuldigen Sie bitte, haben Sie denn auch was Veganes da?“ Konsterniertes Schweigen, dann die Antwort: „Ja, Salat haben wir.“ Mitleidige Blicke der Essensgesellschaft, die Veganerin bestellt tapfer: „Na, dann nehm ich doch den Salat. Aber ohne Putenstreifen, ohne Parmesam und bitte kein Joghurt-Dressing.“ Gequältes Lächeln. Sie mag ja Salat, aber nicht unbedingt als Hauptgericht.

Schließlich geht es auch anders. Die deutschen Großstädte zeigen wie es geht. Da gibt es indisch, mexikanisch, japanisch, afrikanisch, brasilianisch, ja sogar vegane deutsche Küche. Es gibt vegane Döner in München, vegane Würstchen in Freiburg und vegane Burger in – überall eigentlich. Leicht zu finden sind die Angebote allerdings oft nicht. Deshalb haben engagierte Gruppen für ihre Heimatstädte Restaurantführer erstellt, die vegane Restaurants auflisten und Restaurants, die unter anderem vegane Gerichte anbieten. Auch welche Cafés Sojamilch zum Kaffee anbieten und wo es vegane Kuchen gibt, wird erwähnt. Manche dieser „Vegan Guides“ sind sogar noch ausführlicher und bieten eine Anleitung zum veganen Einkauf, indem sie zeigen, welche veganen Produkte es in welchen Läden zu kaufen gibt.

Einige der Vegan Guides gibt es als PDF, manche nur als Website. Aber wer in diesen Städten vegan essen gehen will, wird auf jeden Fall fündig:

Desweiteren gibt es einige Datenbanken, die vegane und vegan-freundliche Restaurants auf der ganzen Welt (oder zumindest ganz Deutschland) auflisten. Dazu gehören:

Wer noch weitere Vegan Guides kennt, immer her damit. Die Liste soll möglichst vollständig werden :)

5 Gedanken zu “Überall vegan

  1. In Berlin ist veganes Essen interessanterweise recht leicht zu finden (was wohl eine Begleiterscheinung der ganzen Hipsterkultur ist). In vielen Restaurants und Café werden vegetarische und auch vegane Gerichte extra angeboten als solche gekennzeichnet. Dabei hat man nie das Gefühl, dass hier einfach mal die Salatbeilage zum Hauptgericht gemacht wurde, sondern, dass es ein genauso erntszunehmendes Hauptgericht ist, wie jedes nicht vegane-Gericht auch.

    Ein kleiner Geheimtipp: Wenn man sich ein bisschen umguckt, bieten viele koreanische Restaurants vegane Gerichte an (diese sind dann aber meist nicht gekennzeichnet, weil diese Speisen zum ’normalen‘ Gericht dazu gehören).

  2. ich hatte mal ne liste mit sachen gemacht, die man im restaurant mal anfragen kann:
    http://vollvegan.blogspot.de/2011/04/auswarts-vegan-essen.html

    also es geht nicht bloß salat…. man muss halt die inititative ergreifen und konkret nachfragen, ob sie einem bestimmte menükomponenten zusammenstellen können. zb pellkartoffeln mit erbsen und möhrchen und gebratenen pilzen. ich bestell aber dann meistens doch nen salat mit öl/essigdressing. ich ess aber auch gern salat :)

    • Danke für den Tipp :) Ich bestell manchmal auch einfach ein Gemüsegericht ohne die Soße, wenn das Restaurant überhaupt Gemüsegerichte hat.
      Grundsätzlich esse ich auch gerne Salat. Aber ich finde auch Salate kann man gut und schlecht machen und die deutsche Küche ist – meiner Erfahrung nach zumindest – eher nicht so gut im Salat machen ;)

  3. Ich erinner mich noch sehr gut an die schrägen Blicke der Bedienung in einem Restaurant, als ich die Käsespätzle ohne Speck wollte. Waas dann auch nicht möglich war, weil schon fertig gekocht und portioniert. :/

    In der Provinz gibt es leider so gut wie keine vegetarischen/veganen Restaurants oder wenn dann meistens ohne Website. In Heilbronn gibt es z.B. das Velo – gutes Essen, aber besser mit Platzreservierung hingehen. Sonst ist die Wartezeit ziemlich lang, weil alles frisch gekocht wird.

    Naja lange Rede, kurzer Sinn ^^ Ich habe über Peta eine Liste gefunden, die einen recht umfangreichen Eindruck macht -> http://www.peta.de/restaurants

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.