Nachhaltiger Lebensstil

Nachhaltiger Lebensstil

So sieht mein persönlicher nachhaltiger Lebensstil aus

Immer wieder stelle ich nachhaltige Alternativen vor, wie man etwas anders machen kann, z.B. Wäsche waschen mit Efeu statt mit normalem Waschmittel. Viele dieser Dinge mache ich selbst, andere sind mir vielleicht auch zu umständlich. Jetzt möchte ich einfach mal teilen, wie mein persönlicher nachhaltiger Lebensstil aussieht. Dabei ist mir wichtig, offen zu zeigen, was für mich leicht ist und was mir schwer fällt. Und wo es noch komplett hakt.

Weiterlesen

Die Macht der Essgewohnheit

essgewohnheit
Als ich noch jünger war, aß ich fast nichts. Zum Frühstück gab es Nutella mit Brie oder Kellogg’s, mittags Tütensuppen, wenn es etwas ausgefallener sein sollte doch mal Nudeln mit Tomatensoße (aus dem Päckchen) oder Pfannkuchen. Abends wurde Pizza bestellt oder Sandwiches gemacht. In der Tomatensoße durften keine Tomatenstückchen oder Zwiebeln sein. Zucchini und Auberginen mochte ich nicht, Pilze verabscheute ich. Zwiebeln durfte man nicht sehen im Essen. Spinat musste klein püriert und mit Sahne sein, damit ich ihn essen konnte. Rote Bete mochte ich nicht, alle Sorten von Kohl schon gleich zweimal nicht. Und über saure Gurken will ich gar nicht reden. Und Kümmel erst! Und das ist noch gar nicht so lange her1.

Mittlerweile esse ich eigentlich alles2. Weiterlesen

  1. geschätzt 5 Jahre []
  2. was vegan ist []

Frühling im Garten – Bärlauch, Löwenzahn und Feldsalat

Löwenzahn

Der Löwenzahn blüht, der Bärlauch blüht gerade noch nicht und der Feldsalat fängt an zu schießen. So sieht es jedenfalls bei mir im Garten aus.

Als Regional- und Saisonal-Fetischist hat man es gerade ja nicht so leicht. Obst und Gemüse gibt es effektiv nur aus dem Glashaus oder der Lagerhalle. Oder von ganz weit weg.

Dafür wachsen jetzt aber allerlei tolle Kräuter.

Zum Beispiel der Löwenzahn. Der ist so vielseitig, dass man alles mögliche damit machen kann, z.B. Salat aus den Blättern, Honig aus den Blüten oder Kaffee aus den Wurzeln.1 Weiterlesen

  1. Man sollte aber keinen Löwenzahn direkt vom Straßenrand pflücken. []